“Die Portraits der Unterstützer kommen auf unsere Trikots………..!”

Mit dieser einzigartigen Crowdfunding Aktivität geben die Eagles den Unterstützern dieser Aktion die Möglichkeit, mit einem persönlichen Portrait auf den aktuellen Dressen dabei zu sein. Und dies ab einer Unterstützung ab € 20,00 !!!!

Mit diesen wichtigen Einnahmen möchten wir für unser Team neben neuen Dressen auch in unsere Nachwuchsarbeit weiter investieren. Weiters möchten wir Firmen als neue Sponsoren auf unseren attraktiven, neuen Trikots präsentieren.

Fans, macht bitte mit und folgt folgendem LINK:   “Bildtrikot”

Im Anschluss sendet euer Portrait an unsere E-Mail- Adresse:  “DEC Salzburg Eagles”

Für eine erfolgreiche Eishockeysaison ist das Konditionstraining im Sommer die entscheidende Basis. An diesem Konditionstraining arbeiten die Eagles seit einigen Wochen mit der Universität Salzburg / Olympiazentrum Rif, zusammen.

Thomas Winkler fordert als verantwortlicher Konditionstrainer jede Spielerin durch individuelle Trainingseinheiten das persönliche Optimum. Nach den ersten Trainings ist das Team von dem harten, jedoch strukturierten Training begeistert, was sich positiv auf die Stimmung auswirkt.

Vielen Dank Thomas und herzlich willkommen im Team !

Die heurige Generalversammlung fand am 17.Mai statt. Neben der Analyse der vorigen Saison und dem Ausblick auf die sportlichen Herausforderungen unsere beiden Teams für  2014 / 2015 , stand die Wahl des Vorstandes auf dem Programm.

Die Mitglieder des DEC Salzburg Eagles haben sich bei der Schriftführerin & Managerin  Elfi Verworner, beim Kassier & Organisator Hannes Hager und beim Obmann Alois Zöhrer für deren hervorragenden Einsatz sehr bedankt. Bei der anschließenden Wahl wurde der bisherige Vorstand einstimmig bestätigt.

Jetzt heißt es, die letzten Weichen für die kommende Saison zu stellen, die mit dem Start des Trockentrainings dieser Tage auch schon wieder beginnt.

Nach zwei Saisonen intensiver Zusammenarbeit trennen sich die Wege.

Zweimal ÖSM Vizemeister und eine Bronze-Medaille in der EWHL (2012) waren die Erfolgsbilanz der Ära Frank Seewald. In der DEBL 2 erreichte das neue Team im letzten Jahr überraschend das Play Off.

Am Wochenende gab der Vorstand der Eagles bekannt, dass man nach einem konstruktiven Gespräch zu dem Ergebnis kam, in der kommenden Saison nicht mehr zusammen zu arbeiten.

“Wir danken Frank sehr für die gute Arbeit und den tollen Einsatz. Speziell die Neustrukturierung unseres B-Teams in der letzten Saison war ohne seinem Fachwissen nicht möglich gewesen !”

Frank, vielen Dank vom gesamten Team & allen rund herum !!!!!

Das zweite Finalspiel war diesem absolut würdig. Hohes Tempo von beiden Seiten, viele hochkarätige Torchancen, hoher Einsatz und Top-Leistungen der Goalies………….!

.

Dies spiegelte auch das knappe Ergebnis von 0:1 nach 60 heißen Minuten wieder. Wobei zu Beginn des Spieles leichte Vorteile bei den Eagles erkennbar waren. Doch die Klasse der Wiener Hintermannschaft verhinderte die Führung der Salzburgerinnen. Im zweiten Drittel zeigten die beiden Teams, warum sie in den letzten Jahren das Dameneishockey in Österreich beherrschen. Schnellen Angriffskombinationen folgte konsequente Defensivarbeit.

.

In der 42 Minute erzielte Österreichs Rekordinternationale Esther Kantor, den alles entscheidenden Treffer für die Sabres. Die Eagles erarbeiteten sich in Folge noch fünf tolle Torchancen – ohne Torerfolg. In den beiden letzten Minuten ersetzten die Salzburgerinnen den Goalie durch eine zusätzliche Feldspielerin, auch dies verhinderte nicht die knappe Niederlage.

„Allen Spielerinnen ein großes Lob für diese großartigen Leistungen. Gratulation an die Sabres aus Wien- sie waren über die Saison die Besten. Wir freuen uns über Silber in einer für uns doch durchwachsenen Saison 2013/2014. Jedoch werden wir alle Möglichkeiten ausschöpfen, um im nächsten Jahr wieder den Meistertitel nach Salzburg zu holen. Dies wäre dann der dritte in der Vereinsgeschichte……….!“ so Team Managerin Elfriede Verworner.

.

Für die Salzburger Nationalteamspielerinnen Paula Marchhart, Julia Kainberger, Sharon Hausberger, Alessandra Lopez und Marlene Brunner beginnt jetzt die finale Vorbereitung für die WM Division 1, Anfang April in der Tschechei. Das erklärte Ziel ist erstmalig Edelmetall !

Spiel- Ergebnis:

Finale Spiel 2:

DEC Salzburg Eagles gegen EHV Sabres Wien

0 : 1 ( 0:0, 0:0, 0:1)

Endstand in der Finalserie „Best of three“

DEC Salzburg Eagles gegen EHV Sabres Wien

0 : 2

Torfrau Paula Marchhart stand zu oft im Mittelpunkt Kristina Brown erzielte den zweiten Treffer der Eagles

.

Der hohe Titelfavorit aus Wien begann mit mächtigen Druck.  Diese Offensive brachte ihnen die rasche Führung und die Sabres konnten durch zwei weiteren Treffern mit einer klaren Führung in die erste Pause gehen.

Im Mitteldrittel spielten die Eagles deutlich aggressiver und konnten leider einige hochkarätige Chancen nicht verwerten. Noch dazu erzielten die Sabres im Powerplay den vierten Treffer.

Im Schlussdrittel wurde dann die Torsperre der Sabres durch Jordan Brickner gebrochen. Einem weiteren Powerplay Treffer der Wienerinnen folgte noch der zweite Treffer der Eagles durch Kristina Brown zum Endstand von 5:2.

In den letzten drei Minuten nahmen die Salzburgerinnen Goalie Paula Marchhart aus dem Spiel - doch am Ergebnis änderte sich nichts mehr.

Somit gibt es für die Sabres Wien am kommenden Samstag den ersten Matchpuck. Trotzdem werden die Eagles um den Ausgleich in der Serie „Best of Three“ kämpfen.

Spiel- Ergebnis:

Finale Spiel 1:

EHV Sabres Wien gegen DEC Salzburg Eagles

5 : 2 ( 3:0, 1:0, 1:2)

Tore Salzburg: Brown, Brickner

Finalspiele in der Serie „Best of three“

Spiel 2: Samstag, 08.März im Salzburger Volksgarten

16,00 Uhr

Spiel 3: Sonntag, 09.März in Wien (falls notwendig !)

Kategorien